Berichterstattung über »Eastwear« zeigt Wirkung « DasLetzte.blogsport.de

Berichterstattung über »Eastwear« zeigt Wirkung

Münsteraner Großhandelsunternehmen stellt Zusammenarbeit mit dem Zwickauer Naziladen »Eastwear« mit sofortiger Wirkung ein

Nachdem der britische »The Telegraph« im Zusammenhang mit der jüngsten Serie von nazistischen Morden auch über den Zwickauer Naziladen »Eastwear« berichtet hatte, hat die »Sama2 Distribution GmbH« aus Münster nun die sofortige Beendigung der Zusammenarbeit mit dem Bekleidungsgeschäft in der Kreisigstraße angekündigt.

Auf dem Facebook-Profil der Bekleidungsmarke »Iron Fist« war am 24. November folgende Meldung zu lesen: „Wir haben soeben erfahren, dass ein Geschäft in Ostdeutschland neben »Iron Fist« auch Nazi-Klamotten anbietet. Wir möchten uns hiermit klar und deutlich von dieser BRAUNEN SCHEISSE distanzieren und haben die Zusammenarbeit sofort eingestellt. »Iron Fist« steht für Individualität, Offenheit und Toleranz und will und wird nie und nimmer etwas mit diesem Dreck zu tun haben! WIR STEHEN GEGEN RASSISMUS UND ALLE ANDEREN MENSCHENVERACHTENDEN IDEEN EIN!!!“

Das »Aktionsbündnis gegen Naziläden in Zwickau« beglückwünscht das Münsteraner Unternehmen ausdrücklich zu dieser Entscheidung und hofft, dass weitere Handelspartner ebenfalls ihre Zusammenarbeit mit dem Naziladen »Eastwear« einstellen! Ladenschluss Jetzt!

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • MySpace
  • del.icio.us
  • Google Bookmarks
  • MisterWong.DE
  • Reddit
  • RSS